Eintritt in den Sektor

ÜBERTRAGUNG DER VERSORGUNGSRÜCKLAGE

Wenn Sie eine Tätigkeit in der PK111 aufnehmen und bereits bei Ihrem vorherigen Arbeitgeber in einem anderen Sektor (bei einem anderen Pensionsfonds oder einem anderen Versicherungsträger) eine Zusatzpension aufgebaut haben, haben Sie die Möglichkeit, diese Versorgungsrücklage auf den Pensionsfonds Metall OFP zu übertragen.

Diese Versorgungsrücklage wird nicht Ihrem individuellen Zusatzpensionskonto beim Pensionsfonds Metall OFP gutgeschrieben, sondern auf ein gesondertes, individuelles Transferkonto in der so genannten „Empfangsstruktur“ beim Pensionsfonds Metall OFP übertragen. Bei der Empfangsstruktur handelt es sich um eine gesonderte Struktur mit eigenen Bestimmungen und Konditionen, die von den anderen Pensionsplänen des Pensionsfonds Metall OFP unabhängig ist. Diese Bedingungen sind in der Regelung der Aufnahmestruktur enthalten, die Teil des sektoriellen KAA über die sektorielle Zusatzpension ist.

In der Vergangenheit war diese Aufnahmestruktur bei der Integrale NV (www.integrale.be) untergebracht, auf die die Bedingungen der Integrale NV Anwendung fanden.

HINWEIS:

  • Wenn Sie Ihre Versorgungsrücklage an den Pensionsfonds Metall OFP übertragen, treten Sie aus dem Pensionsplan Ihres ehemaligen Arbeitgebers bzw. Sektors aus und verlieren die damit verbundenen Garantien. Dies bedeutet unter anderem, dass ab dem Zeitpunkt der Übertragung die gesetzliche Mindestrenditegarantie nicht mehr für die von Ihnen übertragene Versorgungsrücklage gilt und die Renditen, die möglicherweise im Pensionsplan Ihres früheren Arbeitgebers oder Ihres Sektors garantiert waren, nicht mehr anwendbar sind.
  • Das Gesetz sieht keine Mindestrückgabegarantie für die Aufnahmestruktur vor. Infolgedessen sind die von den Aufnahmestrukturen derzeit garantierten Renditen oft niedriger als die Renditen, auf die Sie Anspruch hätten, wenn Sie Ihre Versorgungsrücklage im Pensionsplan Ihres früheren Arbeitgebers bzw. Ihres früheren Sektors belassen hätten. In diesem Fall kann Ihre Zusatzpension niedriger ausfallen als erwartet. Es ist daher wichtig, dies sorgfältig zu prüfen, bevor Sie Ihre Versorgungsrücklage von Ihrem früheren Arbeitgeber bzw. Sektor auf die Aufnahmestruktur des Pensionsfonds Metall OFP übertragen.

 

VERFAHREN FÜR DIE ÜBERTRAGUNG

Wenn Sie eine solche Übertragung vornehmen möchten, genügt es, wenn Sie uns das Formular zusenden, das Sie in diesem Zusammenhang von Ihrer früheren Pensionseinrichtung erhalten haben.

Der Pensionsfonds Metall OFP füllt dieses Formular anschließend weiter aus und sendet es zur Übertragung an Ihre bisherige Pensionseinrichtung zurück.