Komme ich für den ermäßigten Berufssteuervorabzug zum Satz von 10 % in Betracht?

Sie kommen für den ermäßigten Satz von 10 % (Berufssteuervorabzug von 10,09 %) in Betracht, wenn (i) Sie zu Beginn Ihrer gesetzlichen (vorzeitigen) Pension das gesetzliche Pensionsalter erreicht haben (derzeit 65 Jahre) ODER (ii) Sie eine Berufslaufbahn von mindestens 45 Berufsjahren vorweisen können.

Darüber hinaus müssen Sie in beiden Fällen auch bis zum Eintritt in Ihre gesetzliche (vorzeitige) Pension nach den Kriterien des Fiskus „tatsächlich beschäftigt“ (oder gleichwertig) geblieben sein.

Weitere Informationen über die Auslegung dieser Kriterien finden Sie im Fragebogen zum Formular D3: Anmeldung der gesetzlichen (vorzeitigen) Pension.

Wenn Sie im Fragebogen ankreuzen, in welcher Situation Sie sich befinden, erfahren Sie anhand Ihrer Antwort: (i) ob Sie für den ermäßigten Steuersatz 10 % (Berufssteuervorabzug von 10,09 %) statt des Normalsatzes von 16,5 % (Berufssteuervorabzug von 16,66 %) in Betracht kommen, (ii) welche Bescheinigungen Sie nachträglich wo anfordern müssen (iii) und uns diese Bescheinigungen vorlegen müssen, bevor dieser ermäßigte Steuersatz von 10 % (Berufssteuervorabzug von 10,09 %) angewandt werden kann.